free templates joomla
   

Griechenland  

   
   

Griechenland

Kanal von Korinth:

Seit 1893 besteht die Möglichkeit den Weg um den Peleopones durch den Kanal von Korinth abzukürzen. Dieser Kanal ist ca. 7 km lang. Aufgrund der geringen Breite besteht eine Einbahnregelung (die Fahrtrichtung wird ca. alle 2 Std. gewechselt) die von der Kanalbehörde geregelt wird.

Wer mit dem Boot durch den Kanal von Korinth fahren möchte muss sich mit UKW #11 anmelden um einen Durchfahrtstermin zu vereinbaren. Die Kanalpassage ist kostenpflichtig und die Kosten sind in Isthmia im Verwaltungsbüro zu bezahlen. Die Kosten beläuften sich auf ca. 14 Euro pro Meter (2010). Berechnet wird nach LÜA (Länge über alles)

Diesel oder Wasser kann an der Mole der Hafenverwaltung gebunkert werden.

Der Kanal von Korinth dessen Bedeutung für die Schifffahrt mittlerweile fast ausschließlich auf den Tourismus beschränkt ist hat einen großen Wandel durchgemacht. Dennoch ist das Verkehrsaufkommen im Kanal von Korinth recht hoch. Es fahren rund 30-40 Schiffe pro Tag durch den Kanal, die meisten davon sind Fähren und Touristenboote.

Levkas Kanal:

Dieser seit der Antike bestehende Kanal zwischen der Insel Levkas und dem Festland ist kostenlos zu benützen. Der Tiefgang beträt ca. 4m und die Drehbrücke an der Nordseite wird ca. jede Stunde geöffnet.

Evoikos Kanal:

Zwischen der Insel Euböa (Evia) und dem Festland befindet sich eine Brücke. Diese wird nur bei Stillwasser geöffnet da der Tidenstrom manchmal bis zu 10 Knoten erreichen kann.

   
   
   
   

Login  

   

translate

   

Wer ist online  

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

   

Neuestes Mitglied  

  • trianara
   

Warum ist der Anblick des Meeres so unendlich und so ewig angenehm? Weil das Meer gleichzeitig die Idee der Unermeßlichkeit und die der Bewegung verkörpert.              Charles Baudelaire

   
© 2011-2014 Globalsail.info