free templates joomla
   

Ägypten  

   
   

Ägypten

Verfahren bei der Ankunft

Im Normalfall kommt die Küstenwache an den Ankerplätzen auf die Yacht. Die Einwanderungs-, Zoll- und Gesundheitsbehörde wird an Land aufgesucht.

Port Said sollte man möglichst nicht Nachts anlaufen, da die Ansteuerung etwas schwierig ist. In Suez wird man häufig von einem Agenten auf See abgefangen. In beiden Endpunkten des Kanals ist es sinnvoll, schon möglichst frühzeitig mit einem Agenten in Kontakt zu treten.

Möchte man nach dem Transit nirgends mehr Halt machen, kann man schon bei der Erledigung der Kanalprozedur die Ausklarierung mit erledigen. Nachdem der Lotse abgeholt wurde, kann man direkt weiterreisen.

Betonnung

IALA A

Gezeiten

Im Mittelmeer und im Roten Meer keine nennenswerte Tide – max. ca. 0,5 m

Amtsstunden

Meist von 0830 - 1300 und zum Teil 1600 - 2000. Die Behörden sind zu unterschiedlich Zeiten im Sommer/Winter anzutreffen und darüber hinaus auch nicht landesweit einheitlich festgelegt.

Zoll/Customs

Einreise für Jachten max. 3 Monate Tiere unterliegen keiner Einschränkung Waffen müssen angegeben werden.

Einwanderungsbehörde/Immigration

Wenn nur der Kanaltransit gewünscht wird ist kein Visum erforderlich. Meist kann ein Visum Vorort erteilt werden, doch sind die Formalitäten einfacher vor der Einreise ins Land.

Touristenvisa werden für max. 1 Monat ausgestellt.

Der Reisepass muss 6 Monate über das Visaablaufdatum hinaus gültig sein.

Tiere

Unterliegen keinen besonderen Einschränkungen.

Fahrterlaubnis/Cruising Permit

Wird bei der Ankunft erteilt und ist für alle Häfen und Ankerbuchten außerhalb der Einklarierungshäfen erforderlich. In den meisten Ankerplätzen kontrollieren die örtlichen Armeeposten die Jachten. Aus dem Sudan kommend wird häufig bis zum nächsten Einklarierungshafen auf Fahrerlaubnissen verzichtet, insbesondere wenn man Schutz vor dem Wetter sucht.

Für den Nil benötig man eine spezielle Fahrbewilligung die selten erteilt wird. Eventuell kann der Yacht Clug of Egypt in Alexandria weiterhelfen.

Gebühren

Sind vielfältig! Im Jahr 2000 Transit und Lotsengebühr 122 $ Hafengebühr 128 $, Stempel und Quarantänegebühr 30 $ sowie 10 $ pro Crewmitglied. Die Agenten nahmen 300 bis 350 $ für nord- bzw. südgehende Jachten.

Sicherheit

Yachten sollten für Reisen ins Landesinnere ausschließlich in den Jachtclubs und unter Aufsicht alleine gelassen werden.

Diesel/ Benzin

Tanken ist ein komplizierter Vorgang in Ägypten und man sollte, auch dass wenn möglich über einen Agenten abwickeln. Gas ist in Suez vorhanden (Agent!)

Sonstiges

In Suez und Port Said legen Jachten normalerweise in den jeweiligen Jachtclubs an. Der Freihafen von Port Said bietet etwas bessere Verproviantierungsmöglichkeiten.

Werkstätten gibt es in den Jachtclubs von Alexandria, Port Said und Suez. In Hurghada am Roten Meer sind die Einrichtungen einigermaßen gut jedoch sollte man weder hier noch in Safaga das Boot alleine lassen.

   
   
   
   

Login  

   

translate

   

Wer ist online  

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

   

Neuestes Mitglied  

  • trianara
   

Warum ist der Anblick des Meeres so unendlich und so ewig angenehm? Weil das Meer gleichzeitig die Idee der Unermeßlichkeit und die der Bewegung verkörpert.              Charles Baudelaire

   
© 2011-2014 Globalsail.info